< zum Nachrichtenarchiv    < zu den Terminen

Als Nachricht eingetragen am 29. September 2017

Oct 1709

Business Brunch auf der MOTEK in Stuttgart am 09.+10.10.17

Messe Stuttgart

Nur noch wenige Wochen sind es bis zur MOTEK 2017, der Leitmesse für Produktions- und Montageautomatisierung (9.-12.Oktober auf der Messe Stuttgart). Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) bietet in Zusammenarbeit mit dem PEC und weiteren Partnern ein interessantes Fachprogramm. Rund um die Themen Industrie 4.0 und Markterschließung durch frugale Lösungen haben wir hochkarätige Referenten aus der industriellen Praxis gewinnen können, die einen Einblick in den aktuellen Stand der Umsetzung geben.

* Business Brunch: Einstieg in die Industrie 4.0 (Mo 9.10., 9:30-11:00 Uhr, Region Stuttgart Lounge)

Industrie 4.0 wandelt sich derzeit von einer Zukunftsvision zu einem neuen Leitbild moderner Produktion. Erste greifbare Praxisbeispiele einer vernetzten und intelligenten Produktion sind mittlerweile entstanden. Startpunkt für diese Entwicklung sind Technologien, durch deren Zusammenspiel Daten erfasst, digital übertragen und ausgewertet werden. Auf dieser Basis entstehen kontinuierlich neue Anwendungen, die Schritte auf dem Weg zur Industrie 4.0 darstellen. Die Teilnehmer der Veranstaltung lernen drei innovative Beispiele aus dem Umfeld der Automation und Montage-/Fördertechnik kennen und erhalten so Anregungen für ihre eigene Entwicklung: Einsatz von Technologien der mobilen Maschinenbedienung (Aucobo), Einsatz von Sensoren für MRK-Anwendungen (Pilz) und intelligente fahrerlose Transportsysteme (Bär Automation).

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

* Erschließung neuer Märkte durch angepasste (frugale) Lösungen – Komplexität reduzieren, Wettbewerbsfähigkeit steigern (Di 10.10., 9:30-11:15 Uhr, Region Stuttgart Lounge)

Der zunehmende internationale Wettbewerbsdruck zwingt den deutschen Maschinen- und Anlagenbau dazu, neue geographische Märkte zu erschließen. Gleichzeitig wird die starke Position der deutschen Unternehmen im Premiumsegment zunehmend durch internationale Wettbewerber bedrängt. Um auch auf den stark wachsenden und attraktiven mittleren Marktsegmenten wettbewerbsfähig zu sein, ist eine kunden- und marktspezifische Produktentwicklung erforderlich. Anhand der Praxisbeispiele der Unternehmen Trumpf, Keller Lufttechnik und Glaub Automation & Engineering sowie durch die Experten vom Fraunhofer IPA wird aufgezeigt, wie Maschinenbauer und Komponentenhersteller durch kunden- und marktangepasste Produkte neue Märkte erschließen können.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

* Zusatzangebot: MANUFUTURE-BW Messetaxi zur Arena of Integration

Im Anschluss an die Veranstaltungen bietet das Produktionstechnik-Netzwerk MANUFUTURE-BW jeweils eine Führung zur “Arena of Integration” des Landesnetzwerk Mechatronik BW an. In diesem Gemeinschaftsprojekt werden 18 Partner gemeinsam entlang eines Bandumlaufs ein individualisiertes Produkt montieren. Eine Besonderheit, die auf dem Gemeinschaftsstand präsentiert wird, ist die Koordination der unterschiedlichen Gewerke am Band in einer Edge Cloud.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei, alle angemeldeten Teilnehmer erhalten kostenfreien Zutritt zur MOTEK. Anmeldeschluss ist der 4. Oktober 2017.

pixelstats trackingpixel

Downloads